Partner der Volleyballteams


Sie möchte Ihre Firma hier bewerben? werbung@sf-aligse.de

 



 

dvv_logo

 


nwvv nvv blau transparent 426w



Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren

 

America-NEU-Kopie   logo debeka logo Brasserie  Logo BKK exklusiv
 

Volleyball: Nordwestdeutsche U-20-Meisterschaft

Anzeiger Lehrte & Sehnde vom 13.04.2016, von Christoph Hage

SFA im Finale erstmals ernsthaft gefordert

Zwei Sätze hat die weibliche U 20 der Sportfreunde Aligse bei der nordwestdeutschen Meisterschaft in Stelle abgegeben – beim 0:2 im Finale gegen den SCU Emlichheim. Und da es in diesem Jahr nur um einen Startplatz für die deutschen Titelkämpfe ging, ging das von Harald Thiele und Marten Ahlborn betreute Team leer aus.

Bei den 2:0-Siegen in der Vorrunde gegen den SV Bad Laer (25:21, 25:16) und Bremen 1860 (25:6, 25:19) sowie in der Zwischenrunde gegen BTS Neustadt (25:16, 25:14), VT Südharz (25:0, 25:6) und die GfL Hannover (25:14, 25:11) stach vor allem die Aufschlagsserie von Senta Barke gegen die Harzerinnen hervor. Wenn der Gegner einmal den Ball zurückschlugen, bekam er ihn im anschließenden Angriff um die Ohren.

Im abschließenden Endspiel wurden die Aligserinnen also erstmals ernsthaft gefordert, verloren beide Durchgänge mit 20:25. „Da merkt man, dass auf der anderen Seite sechs, sieben Spielerinnen aus der 2. Liga stehen. In den entscheidenden Momenten haben sie nochmal ein paar Körner draufgelegt“, sagte Ahlborn. „Schade, dass es in diesem Jahr nur einen Platz gibt.“

Das SFA-Team: Greta Barke, Senta Barke, Hanna Bödder, Lea Frackmann, Marisa Janke, Cathrin Luker, Gözde Sacildi, Inga Thiele, Hanna Viemann

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

logo fsj

 


 

 

 

 

 

Ein Höhepunkt des Jahres  2015

Bundespokal Nord in Lehrte

Ergebnisse und Fotos20151008 bupo

 

 

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 272 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Sportfreunde Aligse auf myheimat.de