Partner der Volleyballteams

Carunion

Sie möchte Ihre Firma hier bewerben? werbung@sf-aligse.de

 



 

dvv_logo

 


nwvv nvv blau transparent 426w



Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren

 

America-NEU-Kopie   Logo VW.jpg logo Brasserie  Logo BKK exklusiv
 

Dritte Liga Damen - Thiele springt einmalig ein

aus Anzeiger für Lehrte & Sehnde am 28.08.2017, von Ole Rottmann

Meyer nimmt aus privaten Gründen eine Auszeit / Aligserinnen gewinnen Vorbereitungsturnier

Volleyball. Man kann alles noch so gewissenhaft vorbereiten – manche Dinge kann man nicht planen. Um zehn Uhr – so ist es geplant gewesen – sollten die Frauen der SF Aligse beim Vorbereitungsturnier in der Halle an der Friedrichstraße das Auftaktspiel gegen den USC Braunschweig bestreiten. Ihr Trainer, Michael Meyer, wollte dabei so manche taktische Variante ausprobieren.

Als das Turnier schließlich angepfiffen worden ist, standen die Braunschweigerinnen allerdings dem SC Langenhagen gegenüber, erst in der folgenden Partie griff der Ausrichter in das Geschehen ein. Beim 2:1-Erfolg über den Drittliga-Rivalen TV Detmold wurden die Lokalmatadore jedoch nicht von Meyer gecoacht, sondern von Harald Thiele, dem Trainer der Aligser Männer.

„Um 9.30 Uhr hat uns eine Kurznachricht von Michi erreicht, dass er nicht kommen kann“, erläuterte Matthias Raschke, Meyers Trainerkompagnon, der ebenfalls verhindert war. Thiele wusste schon etwas eher Bescheid. Doch die Absage Meyers galt nicht nur für diesen einen Tag, sondern hat länger Bestand. Aus privaten Gründen muss er seine Trainertätigkeit bis auf Weiteres ruhen lassen. Das Ende der Auszeit ist derzeit völlig offen – ebenso, wie genau sich der Trainerstab der Aligserinnen künftig aufstellen wird. Sicher ist nur, dass das Einspringen Thieles eine einmalige Sache gewesen ist. Und, dass Raschke eine tragende Rolle zukommen wird, die er auch bereit ist, anzunehmen. „Ich bin ja da“, sagte er. Auch wenn er sich mit Meyer „perfekt ergänzen“ würde, was nun natürlich erstmal wegfällt. Inwieweit vielleicht Juul Meder, der frühere Co-Trainer bei der GfL Hannover, wieder stärker mit eingebunden werden kann, müssen nun Gespräche zeigen.

„Aber wir sind ja Menschen und kein Sträuße, die den Kopf in den Sand stecken“, sprach Thiele Mut zu. Es ginge immer irgendwie weiter. Genau wie das Turnier, das die Aligserinnen mit zwei Siegen – neben dem Erfolg über den TVD gelang ein 2:0 über die Braunschweigerinnen – und einer Niederlage (1:2 gegen den SC Langenhagen) gewannen. Der direkte Vergleich gab bei Punkt- und Satzgleichheit gegenüber den Lipperinnen den Ausschlag. Der SCL, unterlag dem USC und dem TVD jeweils in zwei Sätzen, musste mit Rang vier vorliebnehmen, freute sich aber zumindest darüber, das Derby für sich entschieden zu haben.

Auf der Libera-Position zu experimentieren, wie Meyer es eigentlich vorgehabt hatte, fiel letztlich auch weg. „Alena Mehwald war so gut, die konnte ich gar nicht herausnehmen“, sagte Thiele.

2017 08 26 Alena Mehwald Aufnahme Bork Heimsieg: Alena Mehwald und die SF Aligse gewinnen ihr eigenes Vorbereitungsturnier - allerdings mit Harald Thiele (rechts) an der Linie. Foto: Bork

 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

logo fsj

 


 

 201710 Supercup

 

 

 

Ein Höhepunkt des Jahres  2015

Bundespokal Nord in Lehrte

Ergebnisse und Fotos20151008 bupo

 

 

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 137 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Sportfreunde Aligse auf myheimat.de