Partner der Volleyballteams


Sie möchte Ihre Firma hier bewerben? werbung@sf-aligse.de

 



 

dvv_logo

 


nwvv nvv blau transparent 426w



Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren

  America-NEU-Kopie   logo carunion cmyk logo Brasserie  Logo BKK exklusiv
 

Dritte Liga Damen: Erneute 3 Punkte für das Aligser Konto

Am vergangenen Samstag gab es einen Doppelspieltag für die Gallier. Um 16 Uhr eröffneten die Damen in der Schlesischen Straße in Lehrte den Spieltag gegen den SV Blau Weiß Aasee. Um 20 Uhr erfolgte dann der Anpfiff bei den Herren gegen die 2. Herren aus Lüneburg.

Die Damen hatten kein leichtes Spiel vor sich, da der Tabellenfünfte aus Münster erst am vergangenen Wochenende den Tabellenzweiten vom RC Sorpesee geschlagen hatte.

Hoch motiviert und voller Konzentration starteten die Gallierinnen dementsprechend auch in das Spiel. Der erste Satz war ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beide Mannschaften brachten immer wieder ihre Angriffe durch. Die Abwehr stand noch nicht optimal, sodass die Spielzüge meist mit den ersten Angriffen beendet wurden. Gegen Ende des Satzes wurde es dementsprechend noch einmal sehr knapp und die Gäste konnten sich letztendlich mit 25:23 durchsetzen.

Im zweiten Satz ging es ähnlich zu. Es war ein Duell auf Augenhöhe mit tollen und hart umkämpften Ballwechseln. Getragen von den lauten Anfeuerungsrufen der 1.Herrren und dem tollen heimischen Publikum, konnten die Gallierinnen am Ende des zweiten Satzes aber knapp mit 28:26 Punkten gewinnen. Besonders die Aufschläge unserer Mittelblockerin Katharina Büker machten am Ende den Unterschied aus.

Es folgte eine 10-minütige Pause, in der beide Teams einmal kurz „durchschnaufen“ konnten. Diese kleine Auszeit tat aber vor allem den Gastgeberinnen ersichtlich gut, da sie im anschließenden dritten Satz ihr volles Können abrufen konnten und präsentierten. Tolle Aufschläge, ein variables Angriffsspiel und klasse Abwehraktionen der Libera Alena Mehwald zeigten Volleyball auf höchstem Niveau. Der dritte Satz wurde demnach auch sehr deutlich mit 25:14 gewonnen.

Beflügelt von dem Erfolg des letzten Satzes knüpften die Gallierinnen an diese effektive Spielweise an und gewannen auch den 4. Satz deutlich mit 25:13 Punkten. Besonders gut klappte ein Wechsel kurz vor Ende des Satzes, als der Youngstar Maxima Schröder für die bis dahin überragend spielende Außenangreiferin Inga Thiele ins Spiel kam. Maxima konnte die letzten beiden spielentscheidenden Angriffe klasse verwandeln und sicherte den Damen aus Aligse somit den 3:1 Erfolg.

Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung und die Damen sind jetzt schon wieder gierig auf den nächsten Sieg. Hoffentlich erfolgt dieser schon am kommenden Wochenende gegen die Damen aus Wietmarschen.

 

Erneute 3 Punkte für das Aligser Konto

Am vergangenen Samstag gab es einen Doppelspieltag für die Gallier. Um 16 Uhr eröffneten die Damen in der Schlesischen Straße in Lehrte den Spieltag gegen den SV Blau Weiß Aasee. Um 20 Uhr erfolgte dann der Anpfiff bei den Herren gegen die 2. Herren aus Lüneburg.

Die Damen hatten kein leichtes Spiel vor sich, da der Tabellenfünfte aus Münster erst am vergangenen Wochenende den Tabellenzweiten vom RC Sorpesee geschlagen hatte.

Hoch motiviert und voller Konzentration starteten die Gallierinnen dementsprechend auch in das Spiel. Der erste Satz war ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beide Mannschaften brachten immer wieder ihre Angriffe durch. Die Abwehr stand noch nicht optimal, sodass die Spielzüge meist mit den ersten Angriffen beendet wurden. Gegen Ende des Satzes wurde es dementsprechend noch einmal sehr knapp und die Gäste konnten sich letztendlich mit 25:23 durchsetzen.

Im zweiten Satz ging es ähnlich zu. Es war ein Duell auf Augenhöhe mit tollen und hart umkämpften Ballwechseln. Getragen von den lauten Anfeuerungsrufen der 1.Herrren und dem tollen heimischen Publikum, konnten die Gallierinnen am Ende des zweiten Satzes aber knapp mit 28:26 Punkten gewinnen. Besonders die Aufschläge unserer Mittelblockerin Katharina Büker machten am Ende den Unterschied aus.

Es folgte eine 10-minütige Pause, in der beide Teams einmal kurz „durchschnaufen“ konnten. Diese kleine Auszeit tat aber vor allem den Gastgeberinnen ersichtlich gut, da sie im anschließenden dritten Satz ihr volles Können abrufen konnten und präsentierten. Tolle Aufschläge, ein variables Angriffsspiel und klasse Abwehraktionen der Libera Alena Mehwald zeigten Volleyball auf höchstem Niveau. Der dritte Satz wurde demnach auch sehr deutlich mit 25:14 gewonnen.

Beflügelt von dem Erfolg des letzten Satzes knüpften die Gallierinnen an diese effektive Spielweise an und gewannen auch den 4. Satz deutlich mit 25:13 Punkten. Besonders gut klappte ein Wechsel kurz vor Ende des Satzes, als der Youngstar Maxima Schröder für die bis dahin überragend spielende Außenangreiferin Inga Thiele ins Spiel kam. Maxima konnte die letzten beiden spielentscheidenden Angriffe klasse verwandeln und sicherte den Damen aus Aligse somit den 3:1 Erfolg.

Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung und die Damen sind jetzt schon wieder gierig auf den nächsten Sieg. Hoffentlich erfolgt dieser schon am kommenden Wochenende gegen die Damen aus Wietmarschen.

 

 

logo fsj

 


 

 

 

 

 

Ein Höhepunkt des Jahres  2015

Bundespokal Nord in Lehrte

Ergebnisse und Fotos20151008 bupo

 

 

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 187 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Sportfreunde Aligse auf myheimat.de