Partner der Volleyballteams


Sie möchte Ihre Firma hier bewerben? werbung@sf-aligse.de

 



 

dvv_logo

 


nwvv nvv blau transparent 426w



Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren

 

America-NEU-Kopie   logo debeka logo Brasserie  Logo BKK exklusiv
 

Dritte Liga: Ein Tag, ein Verein, zwei Teams, zwei Spiele

Aligser Frauen und Männer haben heute ihren ersten Doppelspieltag / An der Halle gibt es Glühwein, Kinderpunsch und Bockwürstchen

aus Anzeiger für Lehrte & Sehnde vom 02.12.2017, von Ole Rottmann

2017 11 25 Gesa von Harlessem im Angriff gegen Detmold Foto Plmer Anzeiger20171202Volleyball satt – in Lehrte treten heute zunächst die Frauen der Sportfreunde Aligse ans Netz, im Anschluss sind die Männer an der Reihe. Fotos: Plümer

Im Sommer sind die Frauen der GfL Hannover geschlossen nach Aligse gewechselt, auch um verstärkt gemeinsame Sache zu machen und in doppelter Mann-und-Frau-Stärke an den sportlichen Zielen zu arbeiten. Im Training und neben dem Platz funktioniert das bereits vorzüglich, die gallische Familie wächst immer mehr zusammen. Nur die Spielplangestalter haben noch nicht viel von der Vereinigung beider Teams gehalten – bislang gab es in der Halle an der Schlesischen Straße immer nur entweder die Drittligamänner oder -frauen zu sehen. Doch damit ist heute Schluss, denn ab 16 Uhr steigt das erste Doppelheimspiel in Lehrte. Zunächst treten die Frauen gegen den SV Blau-Weiß Aasee an, ab 20 Uhr sind dann die Männer mit ihrem Spitzenspiel gegen Tabellenführer SVG Lüneburg II an der Reihe.

„Dass das etwas Besonderes ist, merkt man schon an den vielen WhatsApp-Gruppen, die zuletzt eröffnet wurden“, berichtet Frauen-Coach Matthias Raschke lachend. Ein bisschen mehr als sonst muss schon organisiert werden, denn als Entscheidungshilfe für diejenigen, die noch zwischen dem Besuch des Aligser Weihnachtsmarkts und Volleyballgucken schwanken, haben die Sportfreunde sich etwas einfallen lassen: Glühwein, Bockwürstchen und Kinderpunsch gibt es auch an der Halle. Den Punsch haben Raschkes Akteurinnen gestern schon einmal gekostet. „Mit Weihnachtsmütze, aber ohne Alkohol“, betont der Coach und schmunzelt.

Zwei Spiele zum Preis von einem bekommen die Zuschauer geboten; die zweite Partie gibt es gratis obendrauf. Sportlich haben beide Paarungen fraglos ihren Reiz. „Mit breiter Brust müssen wir auftreten“, sagt Raschke, um den Fünften in Schach zu halten. „Die spielen hopp oder topp – und wenn sie ins Rollen kommen, sind sie richtig gut“, warnt er.

Auch Männer-Kapitän Marten Ahlborn weiß um die Stärke seines Kontrahenten. „Für mich ist Lüneburg ein Team, das sogar ohne Niederlage durch die Saison gehen könnte“, tritt er gerne die Favoritenrolle an die Gäste ab. „Körperlich sind sie uns überlegen, da müssen wir von Anfang an Vollgas geben und direkt Druck über den Aufschlag entwickeln“, sagt er. Mit einer Körpergröße von 2,12 Meter ist Konrad Thole der herausragende „Lüne-Hüne“, wie sich die Spieler auf ihrer Internetseite bezeichnen. Überdies hat Stefan Köhler Erstligaerfahrung und „schon vor 10 000 Zuschauern in Halle beim Pokalfinale gespielt“, weiß Ahlborn. Da kommt Unterstützung gerade recht – sie wurde in Stefan Urbanek auch gefunden. Der erfahrene Libero, zuletzt für den USC Braunschweig aktiv, verstärkt die SFA ab sofort und ist für heute eine Einwechseloption.

Steffen Barklage Foto Plmer Anzeiger20171202 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

logo fsj

 


 

 

 

 

 

Ein Höhepunkt des Jahres  2015

Bundespokal Nord in Lehrte

Ergebnisse und Fotos20151008 bupo

 

 

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 132 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Sportfreunde Aligse auf myheimat.de