Partner der Volleyballteams


Sie möchte Ihre Firma hier bewerben? werbung@sf-aligse.de

 



 

dvv_logo

 


nwvv nvv blau transparent 426w



Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren

 

America-NEU-Kopie   logo debeka logo Brasserie  Logo BKK exklusiv
 

Beach - Grandios: Viemann/Thiele auch 2017 bei der DM auf dem Siegertreppchen!

Zum dritten Mal hintereinander kann sich das Aligser Beachduo Inga Thiele / Hanna Viemann bei Deutschen Meisterschaften der Jugendklassen einen Podiumsplatz erkämpfen! Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft der U18 im Jahr 2015 und dem 2. Platz bei der U19 im vergangenen Jahr, haben sie an diesem Wochenende in der Altersklasse U20 den Bronzeplatz erreicht.

In die Bundeshauptstadt Berlin hatte die Deutsche Volleyballjugend in diesem Jahr zur Deutschen Meisterschaft der Altersklasse U20 eingeladen. 24 Teams starteten am Freitag in 6 Vorrundengruppen in die Meisterschaft. Unsere Aligser Mädchen - an Nr. 1 gesetzt -  gaben sich hierbei keine Blöße und gewannen ihre Gruppenspiele jeweils mit 2:0 Sätzen. Gegen Lina Biesel/Leoni Krüger (Eckernförder TV) 15:9 15:13, gegen Jana Ritter/Annika Stenchly (TSV Bayer Dormagen) 15:11 15:5 und gegen Hannah Lübben/Sarah Schumann (USV Halle) 15:12 15:9.

Als Gruppenerste zogen Hanna und Inga damit direkt ins Achtelfinale ein, wo sie auf  Anne Schölzel (VT Berlin)/Franka Walter (SWE Volleyteam) trafen, die sie auch sicher mit 2:0 (15:10 15:9) besiegten und damit im Viertelfinale standen. Hier wartete das zweite niedersächsische Team auf die SFA-Mädels, nämlich Paula Klemperer (MTV 48 Hildesheim) und Cathrin Luker (SV Bad Laer), die an Nr. 5 gesetzt waren. Hanna und Inga zeigten sich in diesem Match deutlich überlegen und ließen ihren Widerparts auf der anderen Netzseite mit einem weiteren 2:0  und deutlichen Satzergebnissen (15:8 15:7) keine Chance. Somit war das Halbfinale erreichte, ab dem die Sätze bis 21 Punkte (Tiebreak bis 15) gespielt wurden.

Mit Vanessa Agbortabi und Isabella Kästner vom VCO Berlin standen ihnen dort zwei Gegnerinnen gegenüber, die in der Vergangenheit noch nicht zusammen bei Meisterschaften angetreten waren, in der Setzliste hatte man sie nur auf Position 17 gesetzt. Im Laufe der Meisterschaft war jedoch bereits zu erkennen, dass dies nicht ihrem tatsächlichen Leistungsvermögen entsprach, zogen sie doch auch als ungeschlagener Gruppensieger und nach weiteren Siegen über höher gesetzte Mannschaften in das Halbfinale ein. Die Berlinerinnen aus dem Nachwuchkader des DVV lieferten sich hier mit den SFA-Mädchen ein grandioses Match, das die Zuschauer förmlich mitriss. Inga und Hanna mussten sich schließlich nach großen Kampf und drei spannenden Sätzen mit 1:2 (21:23 21:14 13:15) geschlagen geben.

Im Spiel um die Bronzemedaille gegen die an Nr. 3 gesetzten Kathrin Pasel/Eva Schmitz (BW Düngden) ließen Hanna und Inga dann keine Zweifel daran, dass sie auch in dieser Saison einen Platz auf dem Siegerpodest erobern wollten, deutlich mit 21:16 und 21:14 gewannen sie denn auch sicher das Spiel um den Medaillenrang mit 2:0.

Damit haben Inga und Hanna als Team drei Medaillen bei Deutschen Meisterschaften im Beachvolleyball errungen - und dies in drei aufeinanderfolgenden Jahren und in drei verschiedenen Altersklassen - eine ganz tolle und bei den SFA bisher einmalige  Leistung, zu der wir herzlich gratulieren! Da Inga im nächsten Jahr den Jugendklassen entwachsen sein wird, kann dieses Spitzenteam unseres Vereins leider bei Jugendmeisterschaften keine weiteren gemeinsamen Erfolge mehr erringen.

2017 06 11 3.Platz DMU20 02 ChRau

Siegerehrung der DM U20w: v.l.n.r.: Vanessa Agbortabi/Isabella Kästner (VCO Berlin / 2.Platz), Marie Koloseus/Julika Hoffmann (MTV Stuttgart / 1.Platz), Inga Thiele/Hanna Viemann (SF Aligse / 3.Platz) und Kathrin Pasel/Eva Schmitz (BW Düngden / 4.Platz)

 

 

 

 

logo fsj

 


 

 

 

 

 

Ein Höhepunkt des Jahres  2015

Bundespokal Nord in Lehrte

Ergebnisse und Fotos20151008 bupo

 

 

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 231 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Sportfreunde Aligse auf myheimat.de